Eine fast perfekte Hochzeit  
Kino / 100min / Komödie / 3.Teil der Fast-Perfekt-Trilogie
  • KURZINFO
  • HANDLUNG
  • DARSTELLER / STAB
  • FOTOGALERIE
  • TRAILER
HENNYs Eltern (Hans Clarin / Monika John) wollen sich bei einer kinderlosen „Erbtante“, Tante Marlene (Hildegard Knef), in einer stattlichen Villa in München einnisten, da der Vater UWE bankrott ist. Außerdem spekuliert er, dass erblich für Henny von Tante Marlene (Hildegard Knef) ein beachtliches Vermögen zu holen wäre. Also wird HENNY (Elfi Eschke) nach München gelotst, wo sie der störrischen Tante vorgestellt werden soll.

Hennys geliebter Lebensgefährte, SIGI (Andreas Vitasek), muss aber in Wien bleiben um auf seine 10jährige Tochter, JULIA (Nicola Etzelstorfer) aufzupassen, andernfalls gäbe es wieder Krach mit seiner Exgattin, RENATE (Claudia Kment) und deren Mutter THERESA (Lotte Ledl ). Also bringt SIGIs Freund und Scheidungsanwalt, PETER (Alexander Goebel), HENNY nach München. Und als Tante Marlene den betucht wirkenden Anwalt, Peter, für HENNYs Ehemann hält, nehmen die Irrungen und Wirrungen ihren Lauf.

Techn. Kurzinfo
Österreich * Kino * Komödie 35 mm * Breitwand * Farbe * Dolby Digital Länge 96 min (25fps) * 100 min (24fps)

Produktion
Hergestellt in Zusammenarbeit mit dem ORF und mit Unterstützung des ÖFI (Österreichisches Filminstitut) und des WFF (Wiener Film Fonds)
HENNYs Eltern (Hans Clarin / Monika John) wollen sich bei einer kinderlosen „Erbtante“, Tante Marlene (Hildegard Knef), in einer stattlichen Villa in München einnisten, da Vater UWE bankrott ist. Außerdem spekuliert er, dass Henny von Tante Marlene als Universalerbin eingesetzt werden könnte. Also wird HENNY (Elfi Eschke) nach München gelotst um sie der störrischen Tante vorzustellen und sie zu beeindrucken. Hennys Lebensgefährte, SIGI (Andreas Vitasek), muss in Wien bleiben um auf seine 10jährige Tochter, JULIA (Nicola Etzelstorfer), aufzupassen, andernfalls gäbe es wieder Krach mit seiner Exgattin, RENATE (Claudia Kment), und deren Mutter THERESA (Lotte Ledl ). Also bringt SIGIs Freund und Scheidungsanwalt, PETER (Alexander Goebel), HENNY nach München. Tante Marlene hält den betucht wirkenden Peter für HENNYs Ehemann. Um die misstrauische „Alte“ nicht zu verunsichern müssen HENNY und PETER die Show als Ehepaar weiter spielen; und zu allem Überfluss will Tantchen auch noch nach Wien um die gesamte Familie von „HENNYs Ehemann“ kennen zu lernen. Also mutiert Peter, der Anwalt, plötzlich zu Sigi, dem Sohn von SIGIs Eltern, (Kitty Speiser / Ernst Konarek) und damit natürlich auch zum Enkerl von Opa FELIX (Heinz Petters). Sigi mutiert zu Peter und zugleich zu HENNYs Schwager.

Blöd ist Tante Marlene aber nicht. In Wien angekommen, merkt sie sehr schnell, dass man hier merkwürdige Spiele spielt. Sie bekommt auch schnell heraus, dass Henny überhaupt nicht verheiratet ist, was der strengen Moral der Tante (sie ist pensionierter, evangelischer Bischof) zutiefst zuwider ist – so hat es wenigstens den Anschein.

Um die Erbschaft doch noch zu retten, „muss Henny heiraten“ – zumindest Hennys Vater, UWE, meint dies. Der Bräutigam soll allerdings nicht Hennys geliebter SIGI sein – das Spiel muss fortgesetzt werden – sondern der betuchte Anwalt, Peter.

Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt, denn SIGI ist zu verliebt um auch noch dieses Spiel mitzuspielen und macht selbst den von Henny lang ersehnten Heiratsantrag.

Also scheint sich alles aufgeklärt zu haben und alle stehen oder sitzen relativ friedlich dem Standesbeamten gegenüber, der plötzlich vergeblich auf Hennys „Ja“ wartet. Als sie es endlich sagt, ist der Standesbeamte so sauer, dass er es überhört und geht. Aber ist eine „Wilde Ehe“ nicht ohnehin viel interessanter?
Darsteller
Henny Schönberg Elfi Eschke
Sigi Hirnschroth Andreas Vitasek
Dr. Peter Sommer Alexander Goebel
Renate Hirnschroth Claudia Kment
Hennys Vater Hans Clarin
Sigis Vater Ernst Konarek
Sigis Großvater Heinz Petters
Sigis Mutter Kitty Speiser
Renates Großmutter Hilde Sochor
Renates Mutter Lotte Ledl
Standesbeamter Herbert Prikopa
Krankenschwester Stefanie Werger
Pensionswirtin Toni Netzle
   
Stab
Produzent Reinhard Schwabenitzky
Musik Hannes M. Schalle
Kamera Fabian Eder a.a.c.
Ton Walter Amann
Ausstattung Kuly Sander
Kostüm Lisa Angerer
Maske Ingrid Skorpik
Schnitt Ingrid Koller
Tonmischung Hannes Eder
Regieassistenz Markus Schwabenitzky
Aufnahmeleitung Gisela Ellerbrock
Marketing Bernhard Seikmann
Filmgeschäftsführung Friedrich Gruner
Produktionsleitung Alfred Ebinger
Herstellungsleitung Reinhard Schwabenitzky
Buch und Regie Reinhard Schwabenitzky
© Star*Film / Helene Waldner - Hans Clarin, Hildegard Knef© Star*Film / Helene Waldner - Elfi Eschke© Star*Film / Helene Waldner - Elfi Eschke, Hans Clarin, Monika John
© Star*Film / Helene Waldner - Hans Clarin, Ernst Konarek, Kittiy Speiser, Heinz Petters, Alexander Goebel© Star*Film / Helene Waldner - Heinz Petters, Andreas Vitasek, Elfi Eschke, Alexander Goebel© Star*Film / Helene Waldner - Gruppenfoto
© Star*Film / Helene Waldner - Herbert Prikopa ,Elfi Eschke, Andreas Vitasek© Star*Film / Helene Waldner - Andreas Vitasek, Elfi Eschke© Star*Film / Helene Waldner - Monika John, Hans Clarin, Kitty Speiser, Ernst Konarek, Heinz Petters
© Star*Film / Helene Waldner - Kitty Speiser, Ernst Konarek© Star*Film / Helene Waldner - Elfi Eschke, Alexander Goebel© Star*Film / Helene Waldner - Andreas Vitasek, Alexander Goebel, Elfi Eschke
Hildegard Knefs letzter Film
1. Ausstrahlung:
Jänner; 20:15 Uhr; ORF 2; 1.096.000 Zuseher, 43% MA
2. Ausstrahlung:
Jänner; 20:15 Uhr; ORF 2; 740.000 Zuseher, 25% MA