Frechheit siegt  
TV-Movie / 95min / Komödie / 2.Teil der Conny-Reihe
  • KURZINFO
  • HANDLUNG
  • DARSTELLER / STAB
  • FOTOGALERIE
  • TRAILER
Conny und Freddy sind völlig abgebrannt, wollen aber hoch hinaus. Conny – nach dem Motto „Frechheit siegt“ – mietet bargeldlos eine Villa am See und will mittels einer völlig unerprobten Erfindung zu viel Geld kommen. Ein schwieriges Unterfangen. Und auch Unvorhergesehenes kommt dazwischen: Freddys Papa, Albert (Peter Fricke) benötigt Freddys Hilfe dringend. Denn Rene Sandler (Alexander Krisch), der Mann, der einen Großauftrag, der Albert Summers Möbelfirma retten soll, vermittelt hat, ist nicht mehr aufzufinden. Nicht mal die Firma, die damit beliefert werden soll, existiert. Die Möbel sind jetzt aber fertig und sowohl die Zulieferfirmen als auch die Angestellten der Möbelfirma möchten ihr Geld. Nur woher nehmen, wenn es keinen Auftraggeber gibt – zudem wurde noch nicht mal der Neubau der Fabrik abbezahlt? Konkurs droht. „Die Familie muss zusammenhalten“ – Freddy muss also nach Hause und auch seine Schwester Diana (Katharina Stemberger) zusammen mit ihrem Freund Georg (Gunter Gillian) haben jetzt mitzuarbeiten. Dass es sich dabei um einen Kampf gegen Windmühlen handelt, wird so nach und nach klar. Eine jedoch steigt wie Phönix aus der Asche… wer das wohl sein mag?

Techn. Kurzinfo
TV-MOVIE * Komödie * Österreich * * 16:9 * Farbe * Dolby SR * 95 min

Produktion
Eine Produktion des ORF in Zusammenarbeit mit STAR*FILM GmbH. Hergestellt durch die STAR*FILM mit der Unterstützung der Cine Culture Carinthia, gedreht in Villach, Pörtschach, Velden und Klagenfurt.
Die trickreiche Conny (Elfi Eschke) und der naive Freddy (Marco Rima) schaffen es sich ein hübsches Haus am See zu mieten – ohne einen Cent in der Tasche und ohne zu wissen ob sie die Miete zahlen können. Sie wollen arbeiten – einen Job suchen – in Frieden miteinander leben – sich eine Existenz aufbauen – doch da kommt Unvorhergesehenes dazwischen: Freddys Papa, Albert (Peter Fricke) benötigt dringend Freddys Hilfe. Denn Rene Sandler (Johannes Krisch), der Mann, der einen Großauftrag, der Albert Summers Möbelfirma retten soll, vermittelt hat, ist nicht mehr aufzufinden und auch nicht die Firma die die Möbel bestellt haben soll, existiert. Nun sind die Möbel fertig und die Zulieferfirmen möchten ebenso Geld wie die Angestellten. Nur woher nehmen, wenn es keinen Auftraggeber gibt und noch nicht mal der Neubau der Fabrik abbezahlt ist? Durch den einhergehenden finanziellen Schaden droht Konkurs. „Die Familie muss zusammenhalten“ – Freddy weg von Conny und ab nach Hause und auch seine Schwester Diana (Katharina Stemberger) zusammen mit ihrem Freund Georg (Gunter Gillian) haben mitzuarbeiten. Dass es sich dabei um einen Kampf gegen Windmühlen handelt wird nach und nach klar.

Dadurch aber, dass Freddy wieder bei seinen Eltern wohnt und Conny von Albert gar nicht gerne in seinem Haus gesehen wird, trübt sich das Verhältnis von Conny zu Freddy. Conny wohnt nun alleine im neuen, schönen Haus am See und geht auf Arbeitssuche – und wie es scheint, vergeblich – bis ihr der Kargen platzt und sie sich kurzerhand frech selbst einen Job aneignet. Obwohl auf sich alleine gestellt, geht es ihr nun gut und schon gibt’s in ihrem Kopf Platz für neue Ideen. Sie beschließt diverse originelle Möbelentwürfe ihres Vaters Paul (Pförtner in der Fabrik von Freddys Vater Albert und dessen Erzfeind) bauen und vermarkten zu lassen. Alles scheint sich gut zu entwickeln. Es scheint noch besser zu werden, da ihr eines Tages ein „Bettler“ begegnet, der sich als Rene Sandler entpuppt. Und diesen schlitzohrigen Fisch zieht sie sich an Land. Er muss ihr bei ihren Unternehmungen zur Seite stehen.

Ein neuer Konflikt ist geboren. Sandler sägt an Conny ran – also sieht Freddy seine Felle, was seine Beziehung zu Conny anbelangt, noch schneller davonschwimmen. Um dem entgegen zu wirken, setzt Freddy Rene ein hübsches, ganz junges Etwas namens Susanne in dessen nächste Umgebung – der Coup scheint zu gelingen. Rene fährt auf Susanne ab – Connys und Freddys Beziehung beginnt sich zu normalisieren.

Und auch Connys Idee mit den Möbeln ihres Vaters scheint zu funktionieren: Die Entwürfe finden großen Anklang – das einzige, was fehlt ist die Produktionsstätte: eine Möbelfabrik. Und obwohl sich Albert mit Händen und Füßen wehrt, bleibt ihm schlussendlich nichts anderes übrig. Den letzten Impuls seine Firma seinem Erzfeind, dem Pförtner Paul (Karl Merkatz) zu verkaufen gibt seine schlaue Frau Jaqueline (Ruth Maria Kubitschek). Hätte Albert allerdings eine bestimmte Vertragsklausel nicht übersehen, wäre er sicher lieber in Konkurs gegangen. Denn diese Klausel besagt, dass er den Rest seines beruflichen Daseins als Pförtner seiner eigenen Firma zu fristen hat.
Darsteller
Conny Herzog Elfi Eschke
Freddy Summer
Albert Summer
Marco Rima
Peter Fricke
Paul Weinstein
Rene Sandler
Karl Merkatz
Johannes Krisch
Jaqueline Summer
Sandra Weinstein
Ruth-Maria Kubitschek
Helma Gautier
Frau Gold
Uschi Wolff
Susanne
Diana Summer
Hilde Dalik
Katharina Stemberger
Georg Gärtner
Herr Schneider
Gunther Gillian
Martin Brambach
Frau Zampe
Erika Deutinger
Herr Eisele Karl Friedrich 
Herr Kupfer Fritz Egger
Kundin  Felicitas Ruhm 
Hoteldirektor  Raimund Stani 
Markus  Lucas Schwabenitzky 
Mutter  Tanja Karl
Angestellter  Mag. Alexander Telesko 
Kundin  Elisabeth Trattnig 
Gatte  Mag. Helmut Binter 
Verkäufer Ing. Gernot Bartl 
Geschäftsführerin  Rothraut Becker 

Stab
Regie Reinhard Schwabenitzky
Buch Reinhard Schwabenitzky
Kamera Jiri Stibr
Ausstattung Nikolai Ritter
Schnitt Rolf Stengl
Kostüm Monika Buttinger
Maske Tanja Nepomuky
Originalmusik Hannes Schalle
Ton Walter Amann
Herstellungsleitung Markus Schwabenitzky
Produktionsleitung Brigitte Hirsch
Produzenten Markus Schwabenitzky
Oliver Ziem-Schwerdt
© Star*Film - Marco Rima, Gunther Gillian, Peter Fricke© Star*Film - Peter Fricke© Star*Film - Marco Rima, Elfi Eschke
© Star*Film - Johannes Krisch, Elfi Eschke© Star*Film - Helma Gautier, Elfi Eschke© Star*Film - Elfi Eschke, Martin Brambach
© Star*Film - Johannes Krisch, Hilde Dalik© Star*Film - Elfi Eschke, Katharina Stemberger© Star*Film - Elfi Eschke, Marco Rima
© Star*Film - Peter Fricke, Karl Merkatz© Star*Film - Karl Friedrich, Elfi Eschke© Star*Film - Marco Rima, Ruth Maria Kubitschek, Gunther Gillian
1. Ausstrahlung:
Februar; ORF 2; 1,244 Mio. Zuseher; 46% MA
2. Ausstrahlung:
August; ORF 2; 577.000 Zuseher; 28% MA