Oben ohne (Staffel 1)  
TV-Serie / 6x45 min / Komödie / ORF
  • KURZINFO
  • HANDLUNG
  • DARSTELLER / STAB
  • FOTOGALERIE
OBEN OHNE ist eine Serie über die im wahrsten Sinne des Wortes merkwürdige Familie Horrowitz und deren Nachbarn sowie ihres privaten und beruflichen Umfeldes. Auf Grund der sehr unkonventionellen Konstellation der Figuren zueinander, ist OBEN OHNE sicher eine „etwas andere“ Serie als im heutigen TV üblich: originell, offen, ehrlich, aufmüpfig, komisch, emotional, und kritisch.

In einem Haus, welches der geldgierige Besitzer unbedingt abreißen will, bleiben folgende Personen stur wohnen:
SARAH Horrowitz (Elfi Eschke) - eine originelle, das Herz auf der Zunge tragende Hausfrau mit einigen Zusatztalenten, GUSTL Horrowitz (Andreas Steppan) – Sarahs Exgatte, Polizist und unglücklicher Frauenheld, JAMES (Philip Leenders) – Sohn der beiden, Bandmusiker und ewiger Jurastudent mit losem Mundwerk und FRIDO (Branko Samarovski) – ein pfiffiger Pensionist und Onkel Gustls. ANNA Schnabel – Besitzerin des Bioladens „Grünschnabel“, die sich vor Männern fürchtet und ihre musikalische Teenager-Tochter, JUDITH, die in James verknallt ist, was immer wieder Liebeskummer zur Folge hat. Und dann verkauft der Türke SEYFI Ülbül im Bioladen Biokebap und versucht diskret, aber immer wieder als möglicher Lebensabschnittspartner auf sich aufmerksam zu machen.

OTTO Schratt, der Hausmeister, wohnt im Parterre des Mietshauses und ist auserkoren die anderen Mieter so zu schikanieren, damit diese endlich ausziehen – nur sehr geschickt stellt er sich nicht dabei an – dass er ein Wähler des rechten Lagers ist, sollte man nicht ausschließen.

Zum Übel Fridos und der ganzen Familie Horrowitz lebt auch noch HILDE Horrowitz, Gustls ungeliebte Mutter, genannt Horrorhilde, in der Wohnung. Da auch andere sie nicht sonderlich mögen, wird "Horrorhilde" im Laufe der Zeit einige Male aus- und einziehen.

Auf Gustls Wachstube arbeiten der schlaue, aber oft zynische Chef aller Polizisten im Sprengel, Gottfried ZIRMGIEBEL, der unbeholfene Chef der Wachstube; weiters Traugott PIMPF und der weibliche Polizeinachwuchs, trotzdem Kommandantin der Wachstube, ARABELLA Hürner. Sie ist kein Kind von Traurigkeit. Anstelle von Polizist Wührer taucht in der Wachstube ein neuer Kollege mit deutschem Akzent aus Wien auf.

Dazu kommen die merkwürdigsten Gäste, wie romantische, verlogene und / oder penetrante, aber auch nette Liebhaber, ein netter Nachhilfeschüler, mehr oder weniger talentierte Bandmusiker und andere Störenfriede.

Techn. Kurzinfo
TV-SERIE * Komödie * Österreich * Beta Digital (gedreht auf Super16mm) * 16:9 * Farbe * StereoSR * 3. Staffel: 6 x 45 min

Produktion
Eine Produktion der Star*Film im Auftrag des ORF. Unterstützt durch Land Salzburg und Stadt Salzburg.
© ORF 2006

www.oben-ohne-die-serie.at
OBEN OHNE ist eine die verschiedensten Alltagsprobleme behandelnde Familienserie, die aber, auf Grund der merkwürdigen Konstellation der Figuren zueinander, eine doch „etwas andere Serie“ ist.

In einem Haus, welches der Besitzer unbedingt abreißen will, bleiben zwei Familien stur wohnen. Um diese los zu werden – wie es schon bei allen anderen Mietern gelungen ist – wurde ein Hausmeister, OTTO Schratt, Typ Blockwart, allein lebend, ins Haus gesetzt. Er ist fast ausschließlich dazu auserkoren die Mieter so lange zu schikanieren, bis sie das Feld räumen. Dieser Handlungsfaden zieht sich durch alle Folgen.

Im ersten Stock wohnt die Hauptfamilie der Serie, die Familie Horrowitz. Die zentrale Figur ist SARAH. Schon in der ersten Folge lässt sie sich von GUSTL, einem Polizisten, scheiden. Beide bleiben – obwohl sie sich nicht mehr ausstehen können – in der gemeinsamen Wohnung wohnen. Gründe für dieses eigenartige Verhalten sind einerseits ein wirtschaftlicher (ein Haushalt ist billiger als zwei), andererseits ein pädagogischer bzw. ein sozialer. Sarah und Gustl haben einen 19-jährigen Sohn, JAMES, und der soll nicht unter der Trennung der Eltern leiden. Dazu kommt noch der behinderte Vater Gustls, WILLI Horrowitz, der ohne Betreuung ziemlich aufgeschmissen wäre.

Gustls Problem war, ist und bleibt, dass er ständig das Gefühl hat von Vater, Sohn und Exgattin nicht ernst genommen zu werden. Als Frustausgleich sägt er sowohl an eine Kollegin, Arabella (Polizistin) ran, als auch an ANNA Schnabel im Parterre.
Sarah fühlt sich erotisch und sexuell auch noch nicht im OUT und kommt daher ab und zu ebenfalls mit Liebhabern nach Hause. Die meisten entpuppen sich – zu Gustls Schadenfreude – als Nieten. Aber auch die Mädels, die er selber anschleppt, sind nicht gerade das Gelbe vom Ei oder etwas kompliziert (zumindest für ihn). Kurz, es geht ziemlich rund in der Wohnung Horrowitz – besonders, wenn alle aufeinander treffen. Zudem hat Sarah die fatale Eigenschaft laut zu denken, das heißt bar jeglicher Diplomatie all das zu sagen, was sie gerade denkt (und wer verträgt schon die Wahrheit). Dazu kommt, dass JAMES, der Sohn, an sich Jusstudent, vorwiegend Musiker ist und eine Boygroup gründen will und das auch tut. JUDITH, 17, die Tochter Annas, hält sich ebenfalls für eine gute Musikerin und sieht nicht ein, wieso sie nicht in eine Boygroup passt – vor allem, weil sie unheimlich auf James abfährt. Schließlich erreicht sie auch ihr Ziel und landet in James’ Band als Sängerin.

Im Hinterhof des Erdgeschosses wohnt ANNA Schnabel mit JUDITH. ANNA betreibt im Abbruchhaus einen Laden für Bioprodukte. Ein türkischer Angestellter, SEYFI Ülbül, verkauft Bio-Kebap durch ein Ladenfenster.
Dann gibt es noch Gustls Wachstube, bevölkert von den Polizisten Traugott PIMPF, natürlich GUSTL und dem weiblichen Polizeinachwuchs ARABELLA Hürner. Über diese drei wacht mit zynischem, aber schlauem Auge der Chef, Leutnant Gottfried ZIRMGIEBEL.

Die Serie behandelt auf emotionale Weise und gewürzt mit viel Humor Konflikte innerhalb der Familien, Konflikte zwischen den Hausbewohnern und auch solche, die von außen auf die Familien eindringen. Die Serie soll das „beispielhafte“ (nicht immer beispielgebende) Verhalten ganz normaler Mitbürger zeigen und beim Publikum einen erheblichen Wiedererkennungswert provozieren – im wahrsten Sinne des Wortes.
Neben den Hauptdarstellern Elfi Eschke (Sarah Horrowitz), Andreas Steppan (Gustl Horrowitz), Philip Leenders (James Horrowitz), Maria Köstlinger (Anna Schnabel), Nora Heschl (Judith Schnabel), Ernst Konarek (Otto Schratt), Haydar Zorlu (Kebapverkäufer) spielen

Gerhard Zemann, Manfred Dungl, Martina Schwab und Heinrich Schafmeister das Polizeiquartett.

Immer wieder dabei sind: Branko Samarovski, Alexander Goebel, Bibiana Zeller, Wolfram Berger, Fritz Egger

Dazu kommen Gäste wie Gernot Pachernigg, Bruno Weinek, Ina-Alice Kopp, Elisabeth Nelhiebel, Saskia Aichberger, Susanne Czepl, Hanne Rohrer, Ulrike Beimpold, u.v.a.

Darsteller  
Sarah Horrowitz Elfi Eschke
Gustl Horrowitz Andreas Steppan
James Horrowitz Philip Leenders
Willi Horrowitz Heinz Reincke
Anna Schnabel Maria Köstlinger
Judith Schnabel Nora Heschl
Otto Schratt Ernst Konarek
Seyfi Ülbül Haydar Zorlu
Alwin Zirmgiebel   
Gerhard Zemann
Pimpf   
Manfred Dungl
Arabella Hürner Martina Schwab

Immer wieder dabei sind: Alexander Goebel, Bibiane Zeller, Wolfram Berger, Fritz Egger

Dazu kommen Gäste wie Robert Palfrader, Lilian Naumann, Peter Faerber, Herbert Prikopa, Bernd Jeschek, Wolfgang Dobrowsky, u.v.a.

Stab
Drehbuch Reinhard Schwabenitzky

Christian M. Fuchs
Regie Reinhard Schwabenitzky
Kamera Uli Kudicke (Folgen 7 bis 12)
Walter Kindler (Folgen 1 - 6)
Musik Andreas Radovan
Schnitt Ingrid Koller
Ton Walter Amann
Kostüm Ute Schwippert
Maske Tatjana Luckdorf
Gert Reitinger
Produktionsleitung Dieter Limbek
Herstellungsleitung Markus Schwabenitzky
Produzenten Reinhard Schwabenitzky
  Markus Schwabenitzky
Redaktion ORF Dr. Klaus Lintschinger
© Star*Film - Philip Leenders, Nora Heschl© Star*Film - Manfred Dungl, Andreas Steppan, Haydar Zorlu, Gerhard Zemann© Star*Film - Andreas Steppan, Elfi Eschke, Heinz Reincke
© Star*Film - Elfi Eschke, Heinz Reincke© Star*Film - Elfi Eschke, Andreas Steppan, Robert Palfrader© Star*Film - Alexander Goebel, Elfi Eschke
© Star*Film - Martina Schwab, Gerhard Zemann, Manfred Dungl© Star*Film - Philip Leenders, Elfi Eschke, Andreas Steppan© Star*Film - Elfi Eschke, Ernst Konarek
© Star*Film - Robert Palfrader, Elfi Eschke© Star*Film - Ernst Konarek, Lilian Naumann, Andreas Steppan, Nora Heschl, Reinhard Schwabenitzky, Gerhard Zemann, Philip Leenders, Elfi Eschke, Maria Köstlinger, Manfred Dungl, Haydar Zorlu© Star*Film - Martina Schwab, Haydar Zorlu
1. Ausstrahlung:

Durchschnittszahlen:
Juni/Juli 2007; 20:15 Uhr; ORF 2; 720.500 Zuseher; 33% MA

Detail:
25.06.2007; 20:15 Uhr; ORF 2, 828.00 Zuseher, 38% MA
02.07.2007; 20:15 Uhr; ORF 2, 832.00 Zuseher, 34% MA
09.07.2007; 20:15 Uhr; ORF 2, 812.00 Zuseher, 33% MA
16.07.2007; 20:15 Uhr; ORF 2, 553.00 Zuseher, 31% MA
23.07.2007; 20:15 Uhr; ORF 2, 564.00 Zuseher, 30% MA
30.07.2007; 20:15 Uhr; ORF 2, 734.00 Zuseher, 32% MA

Gesamtzuschauer: 4,32 Mio.